Bewegung und Wellness

SEMINARE – KURSSTUNDEN – EINZEL-/MODELLSTUNDEN – WORKSHOPS – VORTRÄGE

Rückenschule - Rückengym und Prävention

Ziel ist es, zum einen rückengerechtes Verhalten zu vermitteln und zum anderen durch unterschiedliche Übungen rumpfstabilisierende Muskeln zu stärken und muskuläre Dysbalancen auszugleichen, sowie Konzepte zur Entspannung zu liefern. Inhalt: Gelenksmobilisation - Übungen zur Körperwahrnehmung und motorischen Grundeigenschaften - Koordinationsübungen für mehr Beweglichkeit - Rumpfstabilisierende übungen für ein kräftiges Muskelkorsett - Sensibilisierung für haltungs- und bewegungsförderliche Verhältnisse - Übungen zur Haltungs- und Bewegungsschulung - Dehn- und regenerierende Übungen für Muskeln, die zur Verkürzung neigen - Viele Tipps für die richtige Ergometrie im Alltag und zur Verminderung von Risikofaktoren für Rückenschmerzen!

nach oben

Faszientraining

Ein Training zur gezielten Förderung der Eigenschaften des muskulären Bindegewebes, der Faszien. Bei elastisch federnden Bewegungen ändern Muskelfasern kaum ihre Länge, hingegen verlängern und verkürzen sich Sehnen und Faszien sehr deutlich in einer federnden Längenveränderung und tragen somit wesentlich zu einer guten Beweglichkeit bei. Ein wesentliches Ziel des Faszientrainings ist es daher, eine jugendliche elastische Architektur im muskulären Bindegewebe zu erhalten. Inhalt: Dynamisch federnde Bewegungen für einen Katapult-Mechanismus (Vorspannung und Loslassen), belebende Elemente durch Eigenmassage, Bewegungselemente zur Verbesserung der Körperwahrnehmung, Dehnübungen für Muskeln und Faszienketten und verschiedene Kurzentspannungstechniken für ein bewusstes Entspannen des gesamten Körpers. Die Einheiten sind besonders für Aktive zur Regeneration geeignet!

nach oben

Mobilisations- & Vitalgym

Ziel der Mobilisation ist die Erhaltung und Erweiterung des Bewegungsumfangs. Dynamische Mobilisationsübungen bereiten den Körper für Beanspruchungen im Alltag und Sport vor, das Zusammenspiel von Gelenken und Muskulatur wird gefördert. Inhalt: Übungen zur Gelenksmobilisation und Vitalisierung des Herzkreislaufsystems. Dehnübungen für Muskeln, die zur Verkürzung und Verspannung neigen, Körperwahrnehmungsübungen und verschiedene Kurzentspannungstechniken für ein bewusstes Entspannen des gesamten Körpers. Sie lernen die wohltuenden Vorteile des Autogenen Trainings und/oder der Progressiven Muskelentspannung nach E. Jacobson kennen, als gezielte Entspannungsmethode zur Steigerung von Ruhe, Entspannung und Gelassenheit. Phantasiereisen laden zum Träumen ein, um wieder mehr Energie, Leistungsfähigkeit, Gelassenheit und Wohlbefinden für den Alltag und Beruf zu gewinnen.

nach oben

Bewegung & Atmung

Bewusstes Atmen ist seit mehr als 3.000 Jahren ein zentraler Baustein vieler Gesundheitslehren. Atmen geschieht aber auch oft sehr unbewusst und gerade deshalb atmen viele Menschen unvollständig und verkrampft. Richtig atmen kann man üben, dabei die Atemluft ohne Anstrengung ganz in den Bauch-, Becken- und Brustraum einströmen zu lassen. So fließt der Atem durch den ganzen Körper, seelische und körperliche Verspannungen können sich lösen. Inhalt: Die Teilnehmenden lernen in Bewegung oder auch im Zuge anderer Entspannungsübungen ihren Atemrhythmus zu finden, indem sie trainieren durch die Nase in den Bauch einzuatmen und doppelt so lange auszuatmen. Das Ausatmen bringt dabei die eigentliche Entspannung!

nach oben

Aquagym

Ein besonders schonendes, effizientes und ganzheitliches Bewegungstraining im Wasser, welches die Muskulatur und das Herz-Kreislauf-System stärkt, Kraft und Kondition trainiert und dabei Sehnen, Rücken und Gelenke schont. Im meist brusthohem Wasser werden verschiedene Bewegungen ausgeführt, die durch den Widerstand des Wassers anstrengender sind als außerhalb des Wassers. Auch unterschiedliche Geräte wie Wassernudeln, Bälle, usw. kommen zum Einsatz und ermöglichen eine Vielzahl von Übungen. Der hydrostatische Druck des Wassers wirkt sich günstig auf die Blutgefäße aus, regt durch die Massagewirkung die Durchblutung von Muskeln, Haut und Bindegewebe an und strafft so das Gewebe. Aufgrund des schonenden Trainings für jede Altersstufe geeignet!

nach oben

Koordinationstraining in jedem Alter

Neben dem Bereich des aeroben Ausdauertrainings, dem Beweglichkeitstraining und dem Kräftigungsbereich, ist der Bereich des Koordinationstrainings einer der herausragenden Schwerpunkte dieses Kurses, abgestimmt auf die jeweilige Zielgruppe. Ziel der Einheiten: Verbesserung der Differenzierungsfähigkeit, durch die Kombination von Bein- und Armbewegungen. Trainieren der Gleichgewichtsfähigkeit und der Orientierungsfähigkeit, durch die raumorientierten Schrittfolgen, teils mit Drehungen, Wendungen, Umspringen, Trippeln, usw. (je nach Können der Zielgruppe). Schulen der Reaktionsfähigkeit, durch die schnellen und angepassten Ausführungen von Bewegungselementen zu Musik. Erhalten der Stabilität der gesamten Körperspannung.
Üben der Rhythmusfähigkeit und der Umstellungsfähigkeit, durch das Erlernen von Choreographien. Weiter bilden sich im Gehirn, durch gezieltes und regelmäßig durchgeführtes Koordinationstraining, neue Verschaltungen (Synapsen), die es uns ermöglichen, die erlernten Bewegungen auch auf den Alltag zu übertragen. Dieser Kurs eignet sich hervorragend für alle, die die Fähigkeit der Koordination mit Spaß und Musik trainieren wollen, für Fußballer, die Ihr koordinatives Können verbessern und ihr Fußballtraining durch mehr Wendigkeit intensivieren wollen, für Läufer, die durch ein Beweglichkeitstraining ihr Lauftraining verbessern wollen, für Senioren, die sich durch mehr Geschicklichkeit sicherer durch den Alltag bewegen möchten, und viele weitere Zielgruppen.

nach oben

Fit in den Tag

Ziel der funktionellen Gymnastik ist eine Gymnastik von Kopf bis Fuß, sie erfasst also den gesamten Körper, wobei Schwerpunkte gesetzt werden. Mobilisationsvariationen bringen Energie in Muskeln und Gelenke und kurbeln das Herzkreislaufsystem an, dabei werden weder Gelenke, Sehnen noch Bänder übermäßig belastet, weitere Übungen stärken und entspannen die Muskulatur. Der Einsatz von Handgeräten sowie unterschiedliche Musikprogramme gestalten die Bewegungsabläufe abwechslungsreich. Koordination und Gewandtheit werden gefördert, das Verletzungsrisiko sinkt. Das Bewegungs-und Verhaltensmuster im Sport wird bewusst, die Telnehmenden können es positiv verändern und damit auch ihre Alltagsmotorik verbessern. Funktionelle Gymnastik ist kein Leistungssport! Sie hat präventiven, zum Teil auch rehabilitativen Charakter. Dabei ist die Leistungssteigerung individuell, was in den Einheiten immer wieder zu Erfolgserlebnissen führt. Verbunden mit ansprechender Musik und einer netten Gruppe führt diese Gymnastik zu mehr Wohlbefinden -sie macht einfach Spaß!! Die Einheiten sind für Sporteinsteiger/Innen sowie Trainierte geeignet.

nach oben

Best in Form

Dieses Training im Freien basiert auf der Philosophie in und mit der Natur zu trainieren, um körperliche und seelische Gesundheit zu verbessern: Neben dem Bewusstsein für mehr Fitness verstärken Hektik, Stress und Reizüberflutung die Sehnsucht nach Erholung, nach einem Ort, an dem unsere Sinne zur Ruhe kommen und die Seele baumeln kann. Die Natur bietet Plätze die diese Wünsche gleichsam erfüllen und nahezu magische Kraft und vollkommene Ruhe ausströmen! Frischlufteinheiten befreien und wirken sich nicht nur positiv auf das Herz-Kreislaufsystem, den Stoffwechsel und den Sauerstofftransport im Blut aus, sondern auch auf das gesamte Wohlbefinden und die Schlafqualität. Die Gymnastik draußen stärkt die körperliche Fitness, fördert die geistige Entspannung, beruhigt die Seele und bringt die Natur wieder ein gutes Stück näher. In den Morgenstunden wirkt diese Kraft der Energie am stärksten, ein ganz besonderes Erlebnis!

nach oben

Indian Balance

Das indianische Training für geistige und körperliche Fitness. Indian Balance das fließende indianische Body-Mind-Soul Programm, das einzigartig überlieferte Erkenntnisse der Native American Indians mit der modernen Bewegungslehre verknüpft. Es ist ein Kräftigungs- und Achtsamkeitstraining aus der indianischen Tradition indigener Heilgymnastik, das eine starke, kraftvolle Verbindung zum eigenen Körper aufbaut. Bei sich sein, Leichtigkeit finden, Bewegungen erkunden, die Kunst Ruhe als Geschenk anzunehmen. Sensibel und emotional öffnet Indian Balance den Pfad zur Achtsamkeit und ist zugleich ein kreatives Wahrnehmungstraining. Durch die fließenden Bewegungsabläufe stehend, kniend und liegend , die zwischen An- und Entspannung wechseln, werden Rücken, Bauch, Beine, Po trainiert und der gesamte Körper durch Gleichgewichtstechniken in Balance gebracht. Die vielfältigen Variationsmöglichkeiten der einzelnen Übungen ermöglichen Menschen aller Altersgruppen und Konditionstypen dieses Programm.

„Bewusstheit statt Perfektion - in der inneren Stille hört jede Bewegung des Denkens auf, und das Herz beginnt zu sprechen!“ (Indianische Weisheit)

nach oben

Aerobic Low-/High Impact

Ein Fitnesstraining mit rhythmischen Bewegungen zu motivierender Musik. Die Grundelemente sind hauptsächlich Ausdauer und Koordination. Aerobic-Trainer bedienen sich zur Anleitung der Gruppe allgemein verbreiteter Arm- und Beininstruktionen, synchron zur Musik. Zur Kommunikation und Motivation der Gruppe und zum Anzeigen der Richtungen und Drehungen werden standardisierte Gesten, Mimik und Körpersprache angewendet. Das Musiktempo richtet sich nach der Zielgruppe und den Stundeninhalten. Inhalt: Warm up - Cardio-Teil – Cooldown - Streching Belastungsvarianten: High-Impact - Schrittmuster, bei denen für kurze Zeit beide Füße den Bodenkontakt verlieren. Low-Impact - Schrittmuster, bei denen ein Fuß immer Bodenkontakt behält. Reine Low-Impact Stunden können wegen geringerer Gelenksbelastung auch besondere Zielgruppen ansprechen (Übergewichtige, Menschen mit Rückenproblemen u. a.)

nach oben

Cardio Boxing

Cardio Boxing ist für Männer wie Frauen mit guter Grundfitness gedacht, die Freude an schweißtreibender Bewegung im Rhythmus zu motivierender Musik haben, aber mehr wollen als übliches Aerobic. Cardio Boxing ist eine effiziente Art einen gut trainierten Körper aufzubauen. Die Grundelemente sind Kondition und Koordination. Die in kurzen Choreographien zusammengestellten Bewegungsfolgen sind eine Mischung aus dem Box- bzw. Kickboxsport und Aerobic. Optimale Fettverbrennung mit gleichzeitigem Muskeltraining! Oberarme und Rumpfmuskulatur werden spürbar gestärkt, die Haut gut durchblutet und das Wichtigste: Ein hoher Spaßfaktor!

nach oben

Dance & Rhythmik

Rhythmische Bewegungen aus Aerobic und Dance zu motivierender Musik! Individuell angepasst an die Gruppe werden Schrittkombinationen, teils mit und ohne Armbewegungen zu durchlaufender Musik eingeübt. Neben Körpergefühl, Beweglichkeit, Raumorientierung und vielen weiteren positiven Effekten wird das Rhythmus- und Koordinationsgefühl der Teilnehmenden besonders geschult. Für Personen aller Altersgruppen, die Spaß an Musik und am gemeinsamen Bewegen haben und einen wunderbaren Ausgleich zum Alltag suchen.

nach oben

Latin Dance

Ein Ausgleich zum Alltag mit lateinamerikanischer Aerobic-Musik. Angepasst an die Gruppe werden Schrittkombinationen mit viel schwingenden Hüften, wackelnden Schultern und weichen Bewegungen, einstudiert. Es werden Körpergefühl, Ausdruck, Beweglichkeit, Haltung und Koordination geschult. Ein dynamisches Tanzfitnessprogramm mit rhythmischen Bewegungen zu sommerlicher Musik!

nach oben

Linedance & Gruppentanz

In diesen Einheiten tanzen die Teilnehmenden egal ob Bewegungsmuffel, tanzbegeisterter Könner oder Gelegenheitstänzer und unabhängig von der Geschlechtszugehörigkeit gemeinsam, aber doch jeder für sich, in Reihen, Linien, Gassen oder im Kreis. Die einzelnen Tanzchoreographien zu Walzer, Cha-Cha-Cha, Rumba, Polka uvm. werden sozusagen "schrittweise", also Schritt für Schritt zu den verschiedensten Musikgenres wie Pop, Rock 'n' Roll, Oldies, Folklore, Country, uvm. erarbeitet. Die Bewegung mit gleichgesinnten Menschen schult die Koordination und Gelenkigkeit, das Rhythmus- und Körpergefühl und tut der Lebensfreude und Gesundheit sehr gut! Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich, sauberes Schuhwerk wird erbeten, weiter keine Kleiderordnung!

nach oben

Nordic Walking

Nordic Walking ist eine Sportart, die jeder in jedem Alter ausüben kann, ebenso untrainierte Menschen! Durch Nordic Walking erlernen die Teilnehmenden in diesen Einheiten auf sanfte Weise in Form zu kommen und ihren Energieverbrauch zu erhöhen. Durch die richtige Bewegungsausführung wird ein 90%iges Training der gesamten Muskulatur erzielt und das Herz-Kreislauf-System, sowie die Koordination verbessert. Nach Erlernen der Grund-Technik folgt die Ausführung. Jede Einheit beginnt mit einem kurzen Mobilisations- und Aufwärmprogramm. Je nach zeitlichem Umfang werden in das Training Kräftigungsübungen mit Stöcken eingebaut. Am Ende jeder Einheit wird die beanspruchte Muskulatur gedehnt, um die Regenerationszeit zu verkürzen.

nach oben

Basic Laufschule

Dieser Laufkurs ist für Lauf - ANFÄNGER gedacht! Angepasst für Laufsport - Neulinge wird primär eine Grundlagenausdauer aufgebaut und das nötige Know How eines erfolgreichen und selbstbewussten Lauftrainings vermittelt. Inhalt: Grundlagenläufe, Intervallläufe, Grundübungen des LAUF-ABC, Pulsläufe, Fahrtenspiele, Bergläufe, Regenerationsläufe, uvm. Mobilisations- und Dehnübungen in jeder Einheit schonen die Gelenke und beugen einem Muskelkater vor.

nach oben

Run & Move

Dass gezieltes Lauftraining die Lebensqualität verbessern kann und nebenbei auch noch schlank erhält ist kein Geheimnis. Viele Läufer kommen noch in einen ganz anderen Genuss: Laufen beflügelt die Seele und hält den Geist wachsam! Dieser Kurs ist für all jene gedacht, die eine meditative Form des Laufens kennen lernen möchten. Meditatives Laufen unterscheidet sich äußerlich kaum vom üblichen und gewohnten Laufen. Im inneren Erleben ist der Unterschied erheblich! Meditatives Laufen entspricht in der Schnelligkeit etwa einem zügigen Gehen. Jede Einheit beginnt mit einem kurzen Mobilisieren der Gelenke. Ruhig und in angepasstem Tempo erfolgt ein Ausdauerlauf durch die Natur mit zwischenzeitlichen Stopps für Gymnastische Übungen. Ein Dehn-/ Entspannungsprogramm am Ende jeder Einheit beugt dem Muskelkater vor.

nach oben

Walking mit Haltung

Walking ist ein aufrechtes, nicht verkrampftes, bewusstes und Körper-schonendes Gehen mit verstärktem Armeinsatz. Der Oberkörper bleibt möglichst ruhig. Beim Gehen gibt es im Unterschied zum Joggen keine Flugphase, deshalb schont Walken die Gelenke und ist besonders für (Wieder)Einsteiger geeignet, die ihre Fitness eine Zeit lang vernachlässigt haben. Das flotte Gehen kräftigt das vegetative Nervensystem und damit auch die Abwehrkräfte. Regelmäßiges Walken wirkt sich günstig auf den Cholesterinspiegel und den Blutdruck aus. Außerdem kurbeln Sie mit den schnellen Schritten Ihren Stoffwechsel an: Kalorien werden sogar noch einige Zeit nach dem Gehen schneller und wirkungsvoller verbrannt! Jede Einheit beginnt mit einem kurzen Mobilisations- und Aufwärmprogramm. Nach kurzer Wiederholung der Walk-Anleitungen folgt ein flotter Spaziergang für etwa 45 Minuten mit zwischenzeitlichen Stopps für Kräftigungsübungen im natürlichen Umfeld. Am Ende jeder Einheit wird die beanspruchte Muskulatur gedehnt und der Körper entspannt. Walking ist der ideale Sport für all jene, die keinen Sport betreiben wollen. Es ist einfach, entspannend, lustig und das macht es so sympathisch!

nach oben

Seniorenturen - Aktiv bis ins hohe Alter

Wenn Sie trotz der 5, 6, oder 7 vor der 0 noch aktiv und beweglich sein möchten und längst erkannt haben, dass Vitalität und Jugend nichts mit dem Alter zu tun haben, dann sind diese Bewegungseinheiten genau das Richtige für Sie! Gezielt werden Muskeln gedehnt bzw. aufgebaut, dadurch bekommen Sie mehr Vitalität und Freude an der Bewegung. Die Übungen in der Gruppe geben Ihnen Kraft, beugen Knochenbrüchen bei Stürzen vor, fördern die Ausdauer, die Selbstsicherheit und die Unternehmensfreude und machen Spaß! Was wird gemacht: Schwung für die müden Muskeln und Gelenke mit schonenden Mobilisationsübungen - Angepasstes Aufwärmprogramm mit Spiel und Tanz - Turnen mit und ohne Handgeräte (z.B. Bälle, Tücher, Stäbe, uvm.) - Sanfte Gymnastik im Sitzen, Stehen und Gehen mit Festhaltemöglichkeit bei Bedarf - Gedächtnis- und Koordinationsübungen. Bleiben Sie unabhängig vom Alter fit, denn wer sich gut fühlt, wirkt sympathisch, positiv und somit auch jugendlich!

nach oben

Miniturnen

Spielerische Turnübungen, Gemeinsames Begrüßungslied am Anfang jeder Einheit, Klettern an der Sprossenwand, Schaukeln und Hangeln, Ballrollen, Kleine Fingerspiele und Tänze, Balancieren auf verschiedensten Sportgeräten und vieles mehr: Bewegung und Spiel sind für eine gesunde Entwicklung unserer Kinder unbedingt notwendig. In der heutigen Zeit gibt es dafür so schon immer weniger "natürliche" Gelegenheiten. Umso wichtiger ist, dass sich alle Eltern mit dem Problem bewusst auseinander setzen und dem alarmierenden Trend aktiv gegensteuern. Dafür bietet das Kinder-Miniturnen die beste Möglichkeit! Die Einheiten für Kinder im Kindergartenalter schaffen als "Grundbewegungsart" die Voraussetzung für ein aktives und gesundheitsorientiertes Leben. Ziel der Einheiten: Schulung der Motorik, Verbesserung der Koordinationsfähigkeiten, Förderung bestimmter Vorlieben und Neigungen.

nach oben

Männer Workout

Ziel der Einheiten nur für Männer ist die Erhaltung der Fitness, der sportlichen Beweglichkeit und der allgemeinen Kondition. Kursablauf: Mobilisieren mit Bewegungen vom Scheitel bis zur Sohle, um die Muskeln für die folgenden Übungen weich und geschmeidig zu machen. Aufwärmen durch langsames Laufen, verbunden mit Bewegungen der Arme, Schultern und Beine. Kreislauftraining durch schnelles Laufen, Springen im Stand oder Schattenboxen. Gymnastik aus Kräftigungsübungen, die insbesondere die Bereiche Bauch- und Rückenmuskeln, Schultern, Ober- und Unterschenkel beanspruchen. Mit einem kurzen Dehnprogramm wird die Einheit abgeschlossen. In diesem Kurs sind Jung und Alt von 16 bis 60 herzlich willkommen.

nach oben

Frauen Workout

Egal ob Einsteiger oder schon Trainiert - dieses Fitnessprogramm führt Sie mit Spaß zum Erfolg! Nach einem sicheren und schonenden Mobilisieren der Gelenke werden Körperpartien wie Arme, Schultern, Beine und Taille während des Aufwärmprogramms mit abwechslungsreichen Schritten bereits beansprucht und die Fitness und Kondition aufgebaut. Ein gezieltes Körpertraining mit und ohne Handgeräte festigt und strafft die Muskulatur rund um die "Problemzonen" der Frau: Bauch, Beine, Gesäß und Oberarme. Das gesamte Programm wird musikalisch begleitet!

nach oben

Ungothi - Modellstunden

Pädagoginnen werden von mir bei der Gestaltung des Turnunterrichts unterstützt. Die UGOTCHI-Modellstunden sind gekennzeichnet durch spielerische Bewegung und bringen dadurch viel Spaß und Spannung in den Unterricht. Sie dienen als Anreiz und Ideengeber für abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung.

nach oben

Betriebliche Gesundheitsförderung

Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, Betriebe in der Umsetzung Ihrer Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung professionell zu unterstützen. Ziel: Krankheiten am Arbeitsplatz vorbeugen, einschließlich arbeitsbedingten Erkrankungen, Arbeitsunfällen, Berufskrankheiten und Stress. Gesundheitspotentiale stärken und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz steigern. Gesunde und zufriedene MitarbeiterInnen fördern ein gutes Betriebsklima, arbeiten produktiver und qualitativ besser und sind die wichtigste Voraussetzung für den Erfolg eines Unternehmens!

nach oben

Einzelcoaching und Kleingruppencoaching

Um ein möglichst persönliches Training gewährleisten zu können biete ich NEU individuell abgestimmte Einheiten! In diesen werden spezifische Themenschwerpunkte wie zum Beispiel Rückenschule, Entspannung/ Burnoutprävention, Balance/ Gleichgewicht, Ernährungsumstellung, Grundlagentraining, uvm. von mir erfasst und im speziell ausgearbeiteten Coaching umgesetzt. Mein großes Anliegen ist es meine Klienten motivierend auf ihrem Weg zu mehr Lebensqualität zu unterstützen, ihnen ein körperbewusstes Verhalten zu vermitteln und sie für ein selbstbewusstes Weitermachen zu begeistern!